Frauengymnastik – Mehr als nur Dehnen?

FrauengymnastikFrauengymnastik

Wir vom TSG Gadebusch beschäftigen uns mit allen Formen von Sport und Bewegung. Vor allem bei Sport wie Frauengymnastik hören viele schon gar nicht mehr zu. Dabei ist Frauengymnastik nichts weiter als Übungen, um fit zu bleiben.

Was ist Frauengymnastik?

Im Grunde ist Frauengymnastik einfach nur ein gesundheitsförderndes Ganzkörpertraining, das in erster Linie von Frauen gemacht wird.

Es gibt diverse Gruppen für Frauengymnastik und so können sich Frauen gemeinsam zusammenfinden und sich in Gesellschaft fit halten.

Es muss aber natürlich nicht zwangsläufig nur für Frauen sein. Es gibt auch rhythmische Sportgymnastik, Tanzgymnastik, Powergymnastik, artistische Gymnastik und viele andere Formen von Gymnastik.

Grundsätzlich kann man das Wort „Gymnastik“ auch übersetzen. Es heißt so viel wie „turnen, üben, schulen“.

Was genau macht man in einer Gymnastik-Gruppe?

Gymnastik besteht aus verschiedenen Elementen. Diese können je nach Teilnehmern natürlich angepasst werden. Es gibt diverse Übungen, die man auch zu Hause selbst machen kann. Für viele ist das Gruppengefüge allerdings sehr motivierend – zudem werden einige Gymnastik-Gruppen und -Kurse von der Krankenkasse bezahlt.

In der Regel trifft man sich ein- bis zweimal wöchentlich in der Gruppe. Die Übungen können natürlich variieren und es kommt immer darauf an, welche Übungen Sie ausführen können.

Die Übungen können ausgetauscht werden und je nach Teilnehmern kann besonderen Wert auf Rückenmuskulatur, Beckenboden oder andere Bereiche des Körpers gelegt werden.

Wozu braucht man Gymnastik?

Durch Gymnastik kann man vernachlässigte Muskelgruppen stärken. So kann man es schaffen wieder ein inneres Gleichgewicht herzustellen. Außerdem lockern Dehnungen verspannte Muskeln, was natürlich auch insgesamt entspannt. Generell sagt man, dass Dehnungen und gezielte Muskel-Übungen auch Stress abbauen können.

Durch gymnastische Übungen kann man die Muskulatur kräftigen und gleichzeitig dehnen. Dadurch wird man insgesamt beweglicher und fühlt sich fitter. Wenn man seine Muskeln nicht benutzt, werden diese schlaff und mit der Zeit verkürzen diese sich auch. Durch diesen Effekt lässt natürlich auch die Leistungsfähigkeit nach – dadurch kann es leichter zu Überlastungen und Verspannungen kommen. Die Folge dessen sind häufig Schmerzen.

Gymnastik hilft aber auch in anderen Bereichen. Zum Beispiel kann man durch Gymnastik seine Balance stärken, generell beweglicher werden oder sich einfach nur fit halten.

Wer kann Gymnastik machen?

Jeder kann einer Gymnastik-Gruppe beitreten oder selbst Übungen zu Hause machen. Im Internet gibt es viele Anleitungen und Übungen, die man ganz einfach lernen und nachmachen kann. Es gibt auch eine Menge Videos, wo Sie genau sehen können, wie die verschiedenen Übungen ausgeführt werden.

Im Prinzip ist Gymnastik etwas für jeden, der sich gerne ein bisschen mehr bewegen möchte. Es gibt so viele verschiedene Arten von Gymnastik, verschaffen Sie sich einfach einen Überblick und entscheiden Sie sich. Auch wenn Frauengymnastik in erster Linie für Frauen ist, können natürlich auch Männer und Kinder teilnehmen. Schauen Sie einfach, ob es eine Gymnastik-Gruppe in Ihrer Nähe gibt. Oft können Sie einfach an einer Probestunde teilnehmen und danach entscheiden, ob Sie öfter kommen wollen.

Menu