Schach – Zwischen Sport und Logik

Ein Schachbrett

Bei uns, dem TSG Gadebusch, gibt es nicht nur die üblichen Sportarten wie Fußball und Co. Wir haben uns auch eine Schach-Mannschaft aufgebaut. In diesem Artikel möchten wir allen Interessierten einen ersten Eindruck geben, wie Schach funktioniert und warum es so besonders ist.

Vor dem Schachspiel – Das sollten Sie wissen

Das Wichtigste beim Schachspielen ist die richtige Aufstellung der Figuren zu Beginn. Wer hier einen Fehler macht, macht das ganze Spiel ungültig. Außerdem sind diverse Züge natürlich von der richtigen Position der Figuren abhängig.

Die Aufstellung der Figuren ist eigentlich sehr einfach. Beginnen Sie am besten mit den Damen und dabei gilt:

Schwarze Dame schwarzes Feld, weiße Dame weißes Feld.

Der König wird neben der Dame platziert – und zwar so, dass Dame und König in der Mitte des Spielfeldes sind.

Neben König und Dame auf beiden Seiten kommen jeweils 2 Läufer. Neben die Läufer die Pferde und ganz außen die Türme. In der Reihe davor sind auf jeder Seite die Bauern.

Wie kann man Schach lernen?

Schach ist ein Logikspiel. Aber um spielen zu können, müssen Sie weder Strategien kennen noch besondere Züge. Allerdings sollten Sie wissen, wie sich die einzelnen Figuren bewegen. Jede Figur bewegt sich anders. Beispielsweise kann keine Figur eine andere überspringen – außer die Pferde (abgesehen von der Rochade, wenn der Turm einmal den König überspringt).

  • Dame – Die Dame ist die wertvollste Figur und kann sich in alle Richtungen bewegen. Diagonal, senkrecht und waagerecht.
  • König – Der König kann sich immer nur ein Feld pro Zug in jede Richtung bewegen. Aber auch diagonal, senkrecht und waagerecht.
  • Läufer – Die Läufer können sich nur diagonal bewegen. Sie haben immer zwei Läufer, einen für die weißen und einen für die schwarzen Diagonalen.
  • Pferde – Die Pferde können sich in einer bestimmten Abfolge bewegen. Entweder ein Feld nach vorn und zwei zur Seite oder zwei zur Seite und eins nach vorn usw.
  • Türme – Die Türme können sich nur waagerecht und senkrecht bewegen.
  • Bauern – Die Bauern können sich nur ein Feld nach vorn bewegen. Außer in ihrer Ausgangsposition, dort können sie auch zwei Felder nach vorn gerückt werden.

Wenn Sie diese Bewegungen kennen, können Sie bereits Schach spielen.

Wie lernt man Schach-Strategien?

Sie können problemlos Schach-Strategien im Internet finden. Es gibt eine Reihe von Webseiten, wo Sie alles zum Thema Schach-Strategien erfahren können.

In der Regel müssen Sie bloß ein paar Züge lernen, um eine Strategie anwenden zu können. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass alle Strategien natürlich auch von der Reaktion des Gegners abhängig sind. Sollte Ihr Gegner die Strategie durchschauen, wird er seine Figuren natürlich nicht so setzen, wie Sie das gerne hätten.

Am einfachsten ist es mehrere Strategien zu lernen. Denn im Spiel können Sie sich nie sicher sein, wie der Gegner sich verhalten wird. Beobachten Sie das Spielverhalten – oft können Sie noch eine Menge lernen.

Wollen Sie mehr über uns erfahren? Schauen Sie auch hier:

Menu